Kombucha - Anleitung zur Herstellung mit Bildern - Kombucha selbst machen

Anleitung mit Bildern als PDF - ideal auch für Mobilgeräte >hier

Anleitung zur Herstellung von Kombucha je Liter: (für 2 L alles x 2 nehmen u. s. w.)

1. Wasser in einem Kochtopf zum Kochen bringen. 

2. Etwa 3 g- 10 g Tee in das kochende Wasser geben

Das kann grüner Tee, schwarzer Tee, Früchtetee, Kräutertee, oder eine Teemischung sein. Kurz mit kochen und ca. 20 min. ziehen lassen. Dann erst werden wichtige Stoffe frei (Stickstoff), die gut für den Gärprozess sind. Es kann also ein sehr leichter oder ein kräftiger Tee sein. Wichtig: Kein Tee mit künstlichen Aromen oder hohem Anteil an ätherischen Ölen (Pfefferminz, Salbei) verwenden. Sie stören das Pilzwachstum. Empfehlenswert ist immer einen Anteil grünen Tee dazu zu geben. Den mag Kombucha besonders.

3. Jetzt 80 - 120 g Zucker in den noch heißen Tee geben

Dann löst er sich besser auf. Mehr Zucker kann unangenehmen schmecken. Der Zucker wird durch die Fermentation zum größten Teil in wertvolle Inhaltsstoffe umgewandelt. (Je saurer desto weniger Restzucker) Nicht zu sauer werden lassen. Kombucha soll ein gesunder Genuss bleiben!

4. Das Gärgefäß und alle zur Herstellung zu benutzenden Geräte gründlich reinigen. 

Spülmittelrückstände sehr gründlich entfernen, ebenso Rückstände von Klarspüler nach dem Reinigen in der Spülmaschine. Es genügt, das Gärgefäß nur bei jedem zweiten Ansatz wie beschrieben zu reinigen (Gärglas mit max. 80 °C).

Achtung: Das Gärglas bricht, wenn es zu schnell wieder mit kaltem Wasser abgekühlt wird. Deshalb: langsam und ohne kaltes Wasser abkühlen lassen. Heiß ist das Glas äußerst stoßempfindlich. Deshalb nicht anstoßen und den heißen Tee nicht im Glas mit einem Metalllöffel umrühren. Bei Bruch besteht Verletzungsgefahr!ülmaschine. Es genügt, das Gärgefäß nur bei jedem zweiten Ansatz wie beschrieben zu reinigen (Gärglas mit max. 80 °C).dem Reinigen in der Sp

5. Den Tee auf 20° - 30° C abkühlen lassen

Abgekühlt in das Gärgefäß füllen. Bei höheren Temperaturen kann der Pilz sterben!

6. Etwa 10 % (100 ml) fertiges, selbst hergestelltes Kombuchagetränk in den abgekühlten Tee ins Gärgefäß gießen. 

Eine ausreichende Menge Ansatzflüssigkeit ist bei jeder Lieferung eines Original-Kombucha-Teepilzes von uns dabei. Die Ansatzflüssigkeit ist auch für die Abwehr von Fremdkeimen unverzichtbar und äußerst wirksam.

Das Gärgefäß nur bis zu der Höhe füllen, wo es enger wird. Der Kombucha-Teepilz benötigt zum Wachstum eine möglichst große Oberfläche, auf der er sich ausdehnen kann.

7. Den Kombucha-Teepilz mit der helleren, ebenen Seite nach oben in das Gärgefäß mit dem Tee legen.

Liegt die falsche Seite oben, ist das nicht dramatisch. 

Wenn der Pilz sinkt, wächst ein neuer Pilz über die ganze Oberfläche. Schon ab etwa 0,3 cm kann der neu g

Das Gärgefäß sollte oben keinen geringeren Durchmesser haben als unten.Gewölbte Gärgefäße mit "Bauch" sind auch nicht geeignet. Darin kann sich der Pilz nicht ausreichend ausbreiten und „atmen“.ebildete Pilz alleine verwendet werden. Für einen erfolgreichen Gärprozess ist der Durchmesser wichtiger als seine Dicke. Der ältere Pilz kann im Gärgefäß bleiben, sollte aber entsorgt werden, wenn er dunkler wird. (Daraus kann eine Gesichtscreme hergestellt werden, s. „Rezepte“ auf unserer Website.) Dunkel verfärbte Stellen einfach herausschneiden.

8. Das Gärgefäß mit einem Tuch abdecken und einem Gummiring befestigen. 

Das ist sehr wichtig, um Insekten- und Schimmelbefall zu verhindern. Hierzu eignet sich am besten Haushaltspapier einer „Küchenrolle“. Es geht auch mit Windelstoff oder einer doppelte Lage Verbandsmull, ist aber aufwändiger wieder zu reinigen.

9. Das Gärgefäß an einen warmen Ort stellen (möglichst nicht unter 15° C und nicht über 30° C, ideal 23° C).

Wärmeplatten sind überflüssig. Zigarettenrauch vermeiden. Direktes Sonnenlicht ist schädlich. Tageslicht schadet entgegen häufiger Behauptungen Kombucha nicht. Dunkelheit ist nicht besser. Wer mag, kann Aluminiumfolie zum Lichtschutz um das Gärglas wickeln. In diesem Zusammenhang steht auch der weitere Irrtum, dass schwer handhabbare Steingutgefäße zu besseren Ergebnissen führten. Diese Mühe kann man sich sparen.

10. Etwa 5 - 14 Tage ruhen lassen

Das Gärgefäß nicht unnötig bewegen. Bewegung behindert das gleichmäßige Wachstum einer neuen Pilzschicht. Je länger Kombucha reift, desto mehr Säure entsteht. Eine süße und mostartige Note erhält man schon nach etwa 5 Tagen. Durch höhere Umgebungstemperatur (im Sommer) wird der Reifeprozess beschleunigt.

Tipp: Ist Kombucha saurer geworden als man wollte, ist Fruchtsirup eine gute Möglichkeit für mehr Süße und fruchtige Geschmacksnoten. Auch für köstliche Kombucha-Drinks mit Mineralwasser aufgespritzt ein Genuss.

11. Den Teepilz mit gründlich gereinigten Händen entnehmen und mit lauwarmen oder kalten Wasser abwaschen. 

In einem sauberen Gefäß aus Glas oder Keramik zwischenlagern. Kein Kontakt mit Metall. Das oxidiert mit der Säure des Kombucha und schadet dem Kombucha-Getränk und dem Teepilz. 

(Auf dem Bild und in unserem Video sehen Sie den Kombucha-Teepilz FRUIT aus Früchtetee. Daher die rötliche Farbe. Aus grünem Tee ist der Teepilz beige.)

12. Das fertige Kombucha-Getränk durch ein Sieb in Glas- oder Kunststoffflaschen gießen

Wen die Nebenprodukte der Fermentation (Pilzbestandteile) nicht stören, kann sie mittrinken. Sie sind völlig unbedenklich. Auf dem Boden des Gärgefäßes setzten sich gesunde und erwünschte Hefezellen ab. Sie führen zu Trübungen wenn sie aufgerührt werden. Sie sollten mit getrunken werden.

13. Die gefüllten Flaschen gut verschließen und im Kühlschrank lagern. 

Hier ist Kombucha 1-2 Wochen haltbar. In der Nachgärung bildet sich zusätzlich prickelnde Kohlensäure. Wer mag, kann auch mit Mineralwasser „aufspritzen“. Mit einer Messespitze Vitamin C (Ascorbinsäure) pro Liter kann die Haltbarkeit erhöht werden. 

14. Gleich wieder einen neuen Ansatz wie beschrieben starten

Wichtig ist es, bei jedem Schritt der Herstellung auf Sauberkeit und Hygiene zu achten. Damit gewährleistet ist, dass auch langfristig ein gesundes, hygienisch einwandfreies Kombucha-Getränk hergestellt werden kann, soll eine schon länger verwendete Kombucha-Kultur zur Sicherheit gelegentlich gegen eine geprüfte, hygienisch einwandfreie OkiraVit ® Kombucha-Kultur ausgetauscht werden. Ein Austausch sollte immer dann erfolgen, wenn der gewohnte Geschmack sich verändert oder bei ungewohnter Geruchsbildung.

 

Kombucha mit Ginseng

Empfehlenswert ist die Anwendung des Ginseng als Kur über etwa drei Monate 1 - 2 x jährlich. Während dieser Kur wird empfohlen, täglich den Wirkstoffgehalt etwa eines Gramms Ginseng zu sich zu nehmen. Wer täglich also ca. 0,5 L.  Kombucha trinkt, verwendet 2 g, wer täglich nur 0,25 L. Kombucha (ein großes Glas) trinkt, verwendet 4 g Ginseng pro Liter fertigen Kombucha-Getränks.

So wird´s gemacht:

a) Die benötigte Menge an Scheiben der ganzen Ginseng-Wurzel etwa eine Stunde in 1 L Wasser leicht köcheln und so einen Ginseng-Tee herstellen. Eventuell etwas Wasser nachgießen.

b) Diesen Ginseng-Tee zu dem Tee gießen, mit dem Kombucha hergestellt werden soll, oder Ginseng-Tee pur verwenden. Für die Mischung können beliebige Teesorten verwendet werden. Die Ginsengscheiben können im Tee verbleiben. Sie geben weiterhin Wirkstoffe in Fermentationsprozess ab und schaden als ganze Scheiben dem Kombucha-Teepilz nicht!

c) Kombucha dann im Weiteren zubereiten, wie unter 3. beschrieben.

Bezugsquelle

Den Original Kombucha Teepilz OkiraVit ® mit Ansatzflüssigkeit und Anwuchsgarantie in Bio-Qualität aus dem Zugspitzland mit Qualitätsnachweis vom Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL) der Universität München gibt es nur bei:

Original-Kombucha.de, OkiraVit ® Inh. H. Karl, Josefstraße 35, 82441 Ohlstadt

Tel: 0 88 41 / 6 08 28 28 (Ansage beachten)

www.original-kombucha.de

service@original-kombucha.de

Antworten auf alle Fragen zu Kombucha finden Sie in: „Kombucha selbst machen“ © 2012-2015. Der Ratgeber für alle, die Kombucha selbst machen, 118 Seiten als E-Book (pdf) und als Taschenbuch und in unserem Ratgeber / FAAQ. Legen Sie den Mauszeiger auf "Ratgeber / FAQ" und Sie sehen die Fragen / Themen und sind nur noch einen Klick entfernt.

(Stand: 19.09.2015)

Kombucha-KOMPLETT-SET

 Kombucha-START-SET 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Super Anleitung

    Das ist ja wirklich eine gute Anleitung. Besonders als pdf-Datei. Da findet man sich schnell zurecht. Ich bin bestens damit zurecht gekommen und habe auch schon meinen ersten Kombucha geerntet. Werde die Anleitung gerne weiter empfehlen. Danke!

  • Super guter Lesestoff für Kombucha Einsteiger

    Für jeden Einsteiger der Ideale Download. Kostenlos wichtige Informationen und Tipps. Danke!

Passende Artikel
TIPP!
Kombucha Komplett-Set 5 L Fresh Okiravit Kombucha FRESH, Bio, mit 5 L Gärglas
Inhalt 1 Stück
ab 57,90 € * 63,99 € *
TIPP!
Kombucha FRESH, Bio,  für 3 L, Ø ca. 11 cm Kombucha FRESH, Bio, für 3 L, Ø ca. 11 cm
Inhalt 1 Stück
ab 17,90 € * 25,90 € *
TIPP!
Kombucha  FRESH, Bio, Ginseng mit 5 L Gärglas Kombucha FRESH, Bio, Ginseng mit 5 L Gärglas
Inhalt 1 Stück
ab 61,90 € * 69,99 € *
TIPP!
Kombucha Komplett-Set 3 L Fresh Okiravit Kombucha FRESH, Bio, mit 3 L Gärglas
Inhalt 1 Stück
ab 45,90 € * 51,99 € *
TIPP!
Kombucha Komplett-Set 5 L Fresh Ginseng Okiravit Kombucha FRESH, Bio, mit 4,25 L Gärglas
Inhalt 1 Stück
ab 52,90 € * 57,99 € *