Wie viel Zucker braucht man für Kombucha?

Im Durchschnitt benötigt der Pilz 80 g - 100 g Zucker je Liter Teeansatz.

Im Durchschnitt benötigt die Kombucha-Kultur 80 g - 100 g Zucker je Liter Teeansatz. Wird der Kombucha-Teepilz längere Zeit nicht verwendet, fügt man 120 g Zucker je Liter dazu und lagert den Teepilz darin mit Ansatzflüssigkeit. Nicht erschrecken über die Zuckermenge. Der Zucker ist Nahrung für die Kultur und wird zum größten Teil in die wertvollen und erwünschten Inhaltsstoffe umgewandelt. Der Pilz ernährt sich von Zucker und Teebestandteilen. Ohne Zucker gibt es keine erwünschten Inhaltsstoffe und kein Kombucha.

Um den Restzuckergehalt ohne teure Laboruntersuchungen zu bestimmen, kann man eine Oechslewaage verwenden. Hier wird der Gesamtzuckergehalt anhand der gemessenen Dichte einer Flüssigkeit bestimmt. Mehr dazu in unserem Beitrag: "Ist Kombucha für Diabetiker geeignet?" 

(Auszug aus unserem Buch: "Kombucha selbst machen - Der Ratgeber für alle, die Kombucha selbst machen" ©. Erhältlich als als Taschenbuch hier im Shop und auch als Sofortdownload in Ihrem Kundenkonto. Ein Kundenkonto ist für Sie kostenlos. Sie können es in wenigen Schritten anlegen.)

 

Kombucha-KOMPLETT-SET

 Kombucha-START-SET

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.