Welcher Tee ist am besten für Kombucha?

Neben schwarzem Tee kann Kräuter- und Früchtetee für Kombucha - sehr gut auch als Mischung verwendet werden. Zusammen ergibt das leckere Geschmacksnuancen.

Die Frage jedoch nach dem besten Tee für Kombucha kann einfach beantwortet werden: Grüner Tee, also nicht fermentierter Schwarztee ist am besten für Kombucha. Nach vielen Versuchen in unserer Zucht hat sich hierbei die Sorte „Gunpowder Temple of Heaven“ als die geeignetste erwiesen. Kombucha ist jedoch recht robust und man kann statt grünem Tee auch mit guten Ergebnissen Schwarztee als Basis verwenden.

Bei allen Mischungen sollte deshalb ein Teil grüner Tee oder Schwarztee dabei sein. Man kann auch vorübergehend ganz ohne grünen Tee oder Schwarztee auskommen, z. B. nur mit Früchtetee. Das funktioniert aber nicht auf Dauer. Der Teepilz entwickelt sich dann weniger gut und wird sehr instabil oder schwammig. Ob die Kultur dadurch an Qualität verliert ist nicht bekannt. Hierfür müßten Qualitätsmaßstäbe für die Innhaltsstoffe bei Kombucha festgelegt werden über vergleichnde Laboruntersuchungen. Das wäre sehr aufwändig. Verwendet man dann wieder ausreichend grünen Tee, wächst der Teeepilz wieder stabil.

Bei Früchte- und Kräutertees ist darauf zu achten, dass man keine Tees mit hohem Anteil ätherischer Öle verwendet wie beispielsweise Pfefferminztee, Salbei oder Zitronenmelisse. Aber auch hiermit funktioniert die Herstellung, wenn man nur einen kleinen Anteil verwendet. 

(Auszug aus unserem Buch: "Kombucha selbst machen - Das Nachschlagewerk für alle, die Kombucha selbst machen" ©. Erhältlich als als Taschenbuch hier im Shop und auch als Sofortdownload in Ihrem Kundenkonto. Ein Kundenkonto ist für Sie kostenlos. Sie können es in wenigen Schritten anlegen.)

Kombucha-KOMPLETT-SET

 Kombucha-START-SET

 

Tags: kombucha, tee, beste
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.