Die Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Kombucha-Herstellung"

Kurzanleitung zum perfekten selbst gebrauten Kombucha

Die Kunst des eigenen Kombucha-Brauens erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Möchtest du Kombucha selbst herstellen? Mit einer hochwertigen Kombucha-Kultur (Scoby) und vitaler Ansatzflüssigkeit besitzt du bereits das grundlegende Rüstzeug. Eine verlässliche Anleitung ist wie ein erfahrener Begleiter auf deinem Weg zu köstlichem Kombucha – sie hilft, Hindernisse souverän zu meistern.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung von Kombucha

Schritt 1: Vorbereitung

Reinige alle Geräte gründlich und sorge für saubere und hygienische Bedingungen.

Schritt 2: Tee kochen

Koche die Menge Wasser, die für das Kombucha-Set benötigt wird. Füge für jeden Liter 2 Teelöffel Grünen Tee, Schwarztee oder eine Teemischung ohne starke Aromen hinzu.

Schritt 3: Tee ziehen lassen

Gib dem Tee etwa 2 Minuten Zeit im kochenden Wasser, statt ihn nur zu übergießen. So werden Fremdkeime wie Bakterien, Sporen und Hefen unschädlich gemacht. Lass den Tee dann 7-10 Minuten ziehen, um Polyphenole freizusetzen, die die Fermentation begünstigen.

Schritt 4: Zucker hinzufügen

Füge 80-120 Gramm Zucker pro Liter in den heißen Tee und löse ihn auf.

Schritt 5: Tee abkühlen lassen

Lass den Tee auf Zimmertemperatur abkühlen.

Schritt 6: Ansatz vorbereiten

Gieße den abgekühlten Tee in das Gärglas. Gib die Kombucha-Kultur (Teepilz und Starterflüssigkeit) komplett in den Tee. Der Teepilz kann auf den Boden sinken – das ist normal.

Schritt 7: Fermentation starten

Decke das Gärglas mit einem Papiertaschentuch ab und befestige es mit einem Gummiring, um Fruchtfliegen und Schimmelsporen fernzuhalten. Stelle das Glas an einen warmen Ort bei Zimmertemperatur.

Schritt 8: Geduld haben

Warte 5-14 Tage. Du wirst Veränderungen wie Schaumbildung, helleren Tee, Kohlensäurebildung, Hefefäden und saureren Geschmack bemerken. Ein neuer Teepilz bildet sich auf der Oberfläche.

Schritt 9: Geschmackstest

robier deinen Kombucha mit einem Strohhalm. Wenn er dir schmeckt, ist er fertig. Andernfalls lass ihn etwas länger fermentieren.

Schritt 10: Abfüllen

Gieße den Kombucha durch ein Sieb in Flaschen und lagere ihn im Kühlschrank. Du kannst ihn direkt genießen oder verschlossen aufbewahren. Öffne die Flaschen alle 2-3 Tage einmal, damit entstehender Druck entweicht.

Neuen Ansatz starten

Spüle den Teepilz ab und verwende 100 ml fertigen Kombucha als Starter für zukünftige Ansätze je Liter. Ein neu gebildeter Teepilz ist besser als der ältere.

Viel Spaß beim Herstellen und Genießen deines eigenen Kombuchas! Prost!

 

Bei Fragen hilft:

unsere detaillierte PDF Anleitung weiter

ebenso wie unsere

Videoanleitung “240 Sekunden für Kombucha”.

Umfangreiches Expertenwissen bietet unser

Video “Die ultimative 12-Schritte-Anleitung”.

Erkunde häufig gestellte Fragen in “Lebendiges Insider Wissen”:

240 Sekunden für Kombucha - OkiraVit, Videoanleitung