Allgemeines zu Kombucha - OkiraVit ®

header-logo-204px

Fenster schließen
Allgemeines zu Kombucha - OkiraVit ®

header-logo-204px

Worauf kommt es bei der Kombucha-Herstellung wirklich an?

Über den Kombucha Teepilz gibt es im Internet unzählige Darstellungen und diverse Anbieter. Mancher Anbieter versucht die Qualität seines Produkts mit eigenartigen Aussagen in ein besseres Licht zu rücken. Unwissen ist dir Grundlage und möglicherweise die Absicht zu verwirren. In Internetforen ist es unmöglich, richtige und wertvolle Beiträge von den Fragwürdigen und Falschen zu unterscheiden. Das große Durcheinander zeigt sich in vielen widersprüchlichen Aussagen. Aus diesen Gründen möchte ich die folgenden Stellen klären und entwirren - besonders für wenig Erfahrene - damit Sie wissen, worauf es ankommt.

Kombucha als Jungbrunnen

In seinem Buch: "Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses" empfiehlt der Autor Andreas Campobasso Kombucha als Geheimtipp und stellt fest, dass hier nur der selbst hergestellte Kombucha wirkt.

Vitale Inhaltsstoffe und Wirkung von Kombucha

Ernährungswissenschaftler empfehlen eine vitalstoffreiche Ernährung. Im fertigen Kombucha-Getränk verwandelt der Kombucha-Teepilz besonders den Zucker in viele wertvolle, Inhaltsstoffe. Das sind Säuren, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme, die der Körper täglich braucht.

Woher hat der Original-Kombucha-Teepilz seine Farbe (beige-gold oder rosa-rot) ?

Farbe von Original-Kombucha-Teepilz: rosa-rot oder beige-rosa. Die Farbe kann schwanken. Eine junge Kultur ist heller als eine ältere. Sie nimmt immer die Farbe des Tees an, in dem sie sich entwickelt.

Alkoholgehalt von Kombucha

Wie viel Alkohol ist in selbstgemachtem Kombucha. Dies Frage beschäftigt viele und wird hier beantwortet.

Spare Wasser - Mach Kombucha

Kombucha selbt machen, heißt Wasser sparen. Um etwa einen Liter Kombucha herzustellen, braucht man nicht mehr als etwa 200 ml Wasser. Hier ist es ganz einfach Wasser zu sparen.
Für einen Liter Limonade braucht die Industrie mindestens das 10-fache: 2 Liter Wasser.

Kombucha – Getränk der Kaiser

Kombucha war im alten China ein Getränk der Kaiser und soll das Gleichgewicht zwischen Geist und Körper erhalten und wiederherstellen können.
Unscheinbar bis seltsam schaut er aus, und wer den Kombucha-Teepilz zum ersten Mal sieht, weiß damit wohl kaum etwas anzufangen. Dass es sich hierbei um eine sagenumwobene Teepilzkultur handelt, die im alten China ein Geschenk für Kaiser war und ein Geheimtipp unter Hollywoodstars ist, darauf kommt man zunächst wohl nicht.
Kombucha bekommt für jeden, der ihn über längere Zeit regelmäßig trinkt eine ganz persönliche Bedeutung. Jeder entwickelt seine Vorlieben für den Zeitpunkt, an dem Kombucha gerade "richtig" ist. Der Körper weiß dann aus Erfahrung, welcher Geschmack gerade am Besten für ihn ist und damit, welches die am Besten abgestimmte Zusammensetzung der wertvollen Inhaltsstoffe für ihn ist, die man über Kombucha täglich zu sich nehmen kann. Und das kann sich ändern und von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.

Das Geheimnis von Kombucha

Kombucha ist umgeben von wundersamen Geschichten. Im Französischen heißt Kombucha "Elixier de langue vie" (Elixier des langen Lebens) und der Kombuchapilz "Champignon miracle" (geheimnisvoller Pilz).

Das Wort Geheimnis kommt von Heimat. Der Ursprung des Kombucha Pilzes in Asien mag sein Geheimnis in der für Europäer oft unergründlich erscheinenden, asiatischen Kultur haben. In Asien liegt der Ursprung aller Weltreligionen. Hier soll es Menschen geben, die Schmerzempfinden und natürliche Alterungsprozesse des Körpers besiegt haben. Wie man Schmerzempfinden und Alterungsprozesse beeinflussen kann, ist Gegenstand wissenschaftlicher Forschung, allerdings gibt es für Extrembeispiele bis heute keine hinreichend wissenschaftlichen Erklärungen oder Beweise.

Welche Beschaffenheit hat der Kombucha-Teepilz?

Der Kombucha-Teepilz ist kein einheitlicher Organismus und botanisch betrachtet auch kein Pilz, sondern eher eine Flechte. Er besteht aus einer weißlich-beigefarbenen Masse, hinter der sich eine Lebensgemeinschaft von Hefen und Bakterien verbirgt, die von Cellulose zusammengehalten wird.